Reise, Flug und Hotel



Teneriffa - Südosten: Candelaria, Güímar, Vilaflor mit dem naheliegenden Paisaje Lunar - einer bizarren auf den Kanaren einmaligen Vulkanformation ...


Städte und Ortschaften im Einzelnen


Candelaria
Candelaria ist berühmt wegen der hier beheimateten Virgen de Candelaria - der Schutzpatronin der Kanaren, die in der 1959 erbauten neokanarischen dreischiffigen Basílica de Nuestra Señora de Candelaria direkt am Meer beherbergt wird.
Lesen  Candelaria

Von Candelaria lohnt sich ein Abstecher ins Hinterland und wer möchte kann den Ort Arafo besuchen.

Etwa 4 Kilometer südlich von Arafo erreichen wir Güímar. Von der TF1 müssen wir bei der Abfahrt Güímar weiter auf der TF61 fahren.

Güímar
Güímar liegt westlich der TF1 in einem weiten Tal. Da sich der Anbau von Tomaten und Kartoffeln nicht mehr lohnte, haben sich die Bewohner des kleinen Städtchen auf die Kultivierung von Wein auf Terrassenfeldern spezialiert. Lesen  Güímar

Von Güímar fährt man weiter auf der TF28 nach Arico mit seinen zahlreichen Ortsteilen.

Arico
Arico ist ein Dorf, dass sich in mehrere Ortsteile entlang der Hauptstraße etwa 29 Kilometer südlich von Güímar ausbreitet. Besonders interessant ist der mittlere Ortsteil - Arico el Nuevo. Es ist ein malerischer Ort mit engen, gepflasterten Gässchen entlang der Barranco. Auf der Plaza befindet sich eine Dorfkapelle. Lesen  Arico

Die Strecke geht weiter auf der TF28 bis nach Granadilla de Abona.

Granadilla de Abona
Nach dem man einige Weiler passiert hat, erreicht man Granadilla de Abona mit seiner Hauptattraktion der Iglesia San Antonio de Padua gleich am Ortseingang, ein Sakralbau, aus dem Jahr 1711. Lesen  Granadilla de Abona

Granadilla de Abona folgen auf der TF28 noch San Miguel und Mirador de la Centinela mit fantastischen Panoramablick vom Aussichtspunkt. Schaut man zur Küstenregion reiht sich ein Vulkankegel an den anderen und wenn die Sonne sinkt bietet sich dem Betrachter ein Schattenspiel, das man unbedingt gesehen haben muss.

Vilaflor
Wenn man von Granadilla de Abona weiter in nordwestliche Richtung auf der TF21 fährt, so erreicht man Vilaflor. Es liegt etwa 60 Kilometer südwestlich von Güímar. Mit einer Höhe von 1400 Metern ist Vilaflor eine der höchstgelegenen Gemeinden von Spanien. Wein und Gemüse wird in dieser Region auf Terrassenfeldern angebaut. Lesen  Vilaflor



Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...


TIPPS & INFOS

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer:



Beschriebene Orte im Südosten von Teneriffa

Candelaria
   Pfeil
Güímar
   Pfeil
Arico
   Pfeil
Granadilla de Abona
   Pfeil
Vilaflor