Reise, Flug und Hotel


Deutschland

Baden-Württemb. Aktive Region Bayern  -  Berlin  -  Brandenburg  -  Bremen  -  Hamburg  -  Hessen  -  Meckl.-Vorp.  -  Niedersachs.  -  NRW  -  Rheinl.-Pf.  -  Saarland  -  Sachsen  -  Sachs.-Anh.  -  Schles.-Holst.  -  Thüringen
Aktive Region Meckl.-Vorp. - Ostseeküste: Greifswald  -  Rostock  -  Stralsund  -  Wismar  -  Insel Rügen  -  Insel Usedom  -  Mecklenb. Seenplatte

Wismar - Wasserkunst, Lohberg, Alte Schwede, Reuterhaus, Krämerstraße, St. Georgenkirche, St. Nikolaikirche, Schabbelhaus ...


Wismar - Markt Wismar gibt es bereits seit 1229 und in jener Zeit nannte man es "Aqua Wissemara". Auch ein interessanter Name für die einstige Hansestadt. Seine Schönheiten zeigt die Stadt am Markt, im Fürstenhof und in der Krämerstraße - dem Einkaufszentrum und in der wiedereröffneten in Backsteingotik erbauten St.- Georgen-Kirche.

In Wismar ist der mittelalterliche Stadtkern erhalten geblieben. Ein besonderes Ensemble bietet der große Marktplatz mit den schönen alten und restaurierten Fassaden. Ein Glanzstück, das besonders auffällt, ist die Wasserkunst - zwölfseitiger Pavillon aus Zeiten der Renaissance, der bis Ende des 19. Jahrhunderts Wismar mit Wasser versorgte. Das älteste Bürgerhaus auf dem Markt ist das von 1380 errichtete Gebäude auf der Ostseite mit dem kuriosen Namen "Alter Schwede".

Das schönste Haus, eins, dass im niederländischen Renaissancestil erbaut wurde und heute das Stadtmuseum beherbergt, ist das Schabbell-Haus, Schweinsbrücke 8, 23966 Wismar.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Pfarrkirche St. Nikolai
Logo  Georgenkirche: Adresse: St.-Georgen-Kirchhof 6, 23966 Wismar, Telefon: (03841) 21 00 83
Logo  Renaissance-Fürstenhof
Logo  Alter Schwede, ein spätgotisches Backsteinhaus mit Schmuckgiebel um 1380, am Markt
Logo  Renaissance-Wasserkunst von Ph. Brandin
Logo  klassizistisches Rathaus von 1819
Logo  Schabbell-Haus (Stadtmuseum): Schweinsbrücke 8, 23966 Wismar


Tipps & Infos