Reise, Flug und Hotel



Parque Nacional de Garajonay auf La Gomera - Der Berg Garajonay besitzt eine Höhe von 1.487 Metern + Cedro-Tal

Parque Nacional de Garajonay auf La Gomera
Der Parque Nacional de Garajonay befindet sich im Inselinneren - also im Herzen - und ist das Kleinod auf La Gomera.

Vom Gipfel des Garajonay mit einer Höhe von 1.487 Metern erstreckt sich nach Norden hin etwa im Halbkreis von bis zu sieben Kilometern ein ausgedehntes und zusammenhängendes Nebelwaldgebiet auf einer Höhe von 900 bis 1400 Metern über dem Meeresspiegel. Es setzt sich aus Lorbeerwald, Fayal-Brezal-Hochwald, Fayal-Brezal-Niederwald, Reste von Buschwald und vereinzelten Kieferforste zusammen.

Sehr oft herrscht tagsüber dichter Nebel, weshalb er auch als immergrüner Nebelwald bezeichnet wird.

Einst war fast ganz La Gomera von diesen Wäldern bedeckt, aber Rodungen und Kahlschlag haben große Bestände vernichtet. In den 60er Jahren des 20. Jahrhunderts wollte man den ganzen Wald abholzen.

Naturschützer unter ihnen der deutsche Botaniker Günther Kunkel erwirkten, dass das Inselinnere - fast 40 Quadratkilometer - 1981 unter Naturschutz gestellt wurden. 1986 kam der Parque Nacional de Garajonay unter UNESCO-Schutz und wurde zum Weltnaturerbe erklärt.

Parque Nacional de Garajonay auf La Gomera
Seit dem sind große Teile für Besucher gesperrt, aber es gibt noch ausreichende Routen für Wanderer durch den Park.

Im Sommer 2012 herrschten zahlreiche Brände im Park. Sie konnten aber den Nebelwald nicht dauerhaft schaden, da die Gewächse schnell nachwuchsen.

Das Zentrum des Nationalparks ist das Cedro-Tal, dass vom Fuß des Garajonay in Richtung Norden verläuft und von einem Bach ganzjährig durchflossen wird. An ihm gedeihen Lorbeerbäume, Efeu und Lianengewächse.

Ein schmaler Pfad verläuft entlang des steinigen Bachbetts und querrt ihn öfters mit kleinen Holzbrücken. Es geht vorbei an Wasserfällen und endet an einer Kapelle auf einer Lichtung.

Das Tal endet am Weiler El Cedro - eine Siedlung von wenigen Gebäuden - wo sich eine Einkehr lohnt.

Laguna Grande - ein ehemaliger Kratersee - ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen. Hier können Sie picknicken, im Restaurant essen und sich im Infobüro informieren.

Sehenswert
Logo Der Berg Garajonay
Logo Das Cedro-Tal



Werbung

Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...


DERTOUR Ebookers

Kurz mal weg l'tur

Travel-Overland Flugladen

Artikel von www.reisen-hotel-welt.de
TIPPS & INFOS

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer:



RADIO EUROPA

Radio Europa

Radio Europa ist das älteste deutsche Radio für ganz Spanien.