Reise, Flug und Hotel



Morro Jable/Jandía Playa im Süden von Furteventura auf der Halbinsel Jandía

Morro Jable
Morro Jable/Jandía Playa (auch nur Jandía) waren einst zwei selbstständige Orte, die nun zu einem Doppelort zusammengewachsen sind.

Sie bilden das größte Touristenzentrum von Fuerteventura, dass sich im Süden der Insel auf der Halbinsel Jandía befindet.

Beide Ortsteile unterscheiden sich wesentlich voneinander:


Morro Jable

Morro Jable (auch Morro del Jable genannt) ist kein alter, aber ein traditioneller Fischerort in schöner Lage westlich von Jandía Playa.

Es ist ein kleiner und ruhiger Ort, dessen Strandpromenade näher am Wasser als in Jandia liegt und vom Robinson Club im Osten bis zu den im Ort liegenden Fischrestaurants führt. Morro Jable bildet den Kontrast zur im Osten befindlichen Ferienanlage. Die Pensionen sind kleiner, die sich in Terrassen den Hang hinaufschieben, so dass in fast jedem Zimmer Meeresblick zu bekommen ist.

Der Weg zum Strand führt zuerst über die Hauptstraße, man passiert dann eine Salzwiesenzone, ehe sich der Strand ausbreitet.


Jandía Playa

Jandía Playa
Östlich von Morro Jable folgt erst ein bebauter Hügel, dem sich Jandia Playa anschließt. Die Ortschaft wird kurz Jandia genannt wie sie auch in deutschen Reisekatalogen aufgeführt wird.

Der ganze Ort besteht größtenteils aus Apartments- und Hotelanlagen. Seine offizielle Bezeichnung ist Solana de Jandia oder Solana de Matorral mit dem dazugehörigen Strand Playa de Matorral.

Jandia besteht aus einer ansehnlichen begrünten Hauptstraße, an die sich auf der einen Seite terrassenförmig Apartments- und Hotelanlagen einen Hang hinaufziehen. Zwischen Stella Canaris im Osten bis zum Shopping Center Cosmo im Westen gibt es zahlreiche aneinander gereihte Bars, Restaurants, Boutiquen und Läden, so dass sich hier eine richtige Flaniermeile - Strandpromenade - entwickelte.

Auf der anderen Straßenseite befindet sich eine geschützte Salzwiesenzone, der dann der Strand folgt.

Jandía Playa dehnt sich immer mehr in nordöstliche Richtung aus, die Straße entfernt sich weiter vom Ufer, trotz alledem haben alle hier errichteten Häuser einen direkten Strandzugang.

+ + +

Speisen ist am stimmungsvollsten in Morro Jable. Die dortigen Restaurants an der Strandpromenade unterscheiden sich qualitativ im Speiseangebot und im Preis nur wenig. Für umsonst ist der Meeresblick.
Wer auf die Aussicht eher verzichtet und meist geschmackvoller und billiger essen möchte, besucht die Restaurants abseits der Strandpromenade.

Einkaufen können Sie in den zahlreichen Läden der Hauptstraße. Preisgünstiger ist es aber in Morro Jable. Eine Einkaufsmöglichkeit gibt es im großen Supermarkt Padilla. Jeden Donnerstag wird auf der Freifläche des CC Cosmo ein Wochenmarkt abgehalten.

Jandía Playa
Bei Excursiones Náuticas finden sie fast alles für Sport und Freizeit, was mit Wasser zutun hat. Angeboten werden neben Schnellboot, Jetski, Wasserski ...
Ausflüge für Sportfischen unternimmt die Blue Nose und mit der MS Blue Bird können Sie zum Schnorcheln, Baden und Sonnen in See stechen.
Segelfahrten können über die Reiseleitung im Hotel gebucht werden.
Erster Anbieter für Segeln und Surfen ist der Robinson Club.
Clubs und Hotels bieten für Aktivurlauber zahlreiche Wassersportarten, Beach-Volleyball und sogar Strandgymnastik an.

Der schönste Strand vor Ort ist der 50 Meter breite Strand von Jandía Playa - die Playa de Matorral zwischen Morro Jable und Jandía Playa - mit seinen feinen, goldgelben Sand, auf dem es auch zur Hauptsaison nicht so richtig eng wird. FFK ist in Stadtnähe unerwünscht.

Am Abend besucht man die Bars, Restaurants, Kneipen oder vergnügt sich in einer Disco. Angesagte Discos in Jandía sind die Mafasca mit jungen Publikum von 22 bis 5 Uhr, Calle Princesa Baya, und die Noche Tropical, CC Cosmo.
Der Doppelort ist lebendig, ganz anders als das andere verschlafene Furteventura und bietet eigentlich für jeden Geschmack das Passende.


Reiseanbieter:

TIPPS & INFOS

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer:



RADIO EUROPA

Radio Europa

Radio Europa ist das älteste deutsche Radio für ganz Spanien.