Reise, Flug und Hotel


Spanien

Aktive Region Menorca: Maó  -  Westen  -  Mitte  -  Osten

Maó - spanisch: Mahó - die heutige Inselhauptstadt


Maó - spanisch: Mahó
Maó, die Inselhauptstadt, liegt am einzigen, einen sechs Kilometer langen Fjord der Balearen. In Maó ist heute noch der kulturelle Einfluss der Briten deutlich zu erkennen.

Bei einem Bummel durch den Carrer Hannover fallen einen an den Häusern die typisch englischen Architekturelemente wie die pestells - die Türöffner zum Niederdrücken - und die senkrecht zu öffnenden Schiebefenster auf. Diese sind nur hier einzigartig in Spanien anzutreffen.

Am besten sollten Sie Maó von der Seeseite her besuchen. Auf den Wällen und Klippen über dem ausgedehnten Hafengelände bietet die Stadt einen grandiosen Anblick.

Vom Hafen gelangt man über eine Treppe direkt ins Zentrum. Das Wirrwarr der zahlreichen Gäßchen kann einem schon zum Schwitzen bringen. Als Orientierungspunkt sollte man die oberhalb der Treppe stehende einschiffige Kirche Santa Maria - die im Jahre 1287 begonnen wurde - nehmen.

Ihr gegenüber erhebt sich das Rathaus - das Ajuntament. Neben ihm befindet sich die öffentliche Bibliothek, in der ein kleines Bibliotheksmuseum eingerichtet wurde.

Das wichtigste Museum von Maó beherbergt die Kirche Sant Francesc am anderen Ende der Carrer Isabel II.

Wer vom Hafen die Treppe hinaufgeht und sich nach links wendet, wird das rege Treiben des Fischmarktes erleben.

Markantestes Bauwerk auf dem Fischmarkt ist die Kirche Església del Carme, deren Fassade auf das Jahr 1751 datiert wird, obwohl 1941 eine grundlegende Sanierung erfolgte. Selbst die brennenden Kerzen sind elektrisch. Imposant ist noch das runde Glasfenster.

Gleich links neben der Kirche befindet sich die sogenannte Claustre del Carme, ein Kreuzgang, der einst zwischen den Jahren 1726 bis 1808 zu einem Kloster gehörte. Heute wird hier Obst- und Gemüsemarkt abgehalten.

Gegenüber liegt ein anderer Zugang zum Markt, bei dem sich die Sala d' Exposiciós del Claustre del Carme befindet. Dabei handelt es sich um eine ständige Ausstellung der Sammlung von Don Joan Hernandez Mora, einem Gelehrten der Stadt, der zwischen 1902 und 1984 lebte, und Dokumente zur Geschichte von Menorca sammelte. Zu den Objekten der Ausstellung gehört auch eine grandiose Kartensammlung.

Haupteinkaufsmeile von Maó ist der Carrer Dr. Orfila, eine Fußgängerzone, die sich von der Hafentreppe bis zum Plaça de I'Esplanada erstreckt.

Maó besitzt den zweitgrößten Naturhafen der Welt, der viele geschichtliche Ereignisse erzählen könnte.

Etwas außerhalb der Stadt stehen die Villen der Prominenz und der Millionäre.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Església del Carme am Fischmarkt
Logo  Claustre del Carme - Kreuzgang neben der Kirche
Logo  Sala d' Esposiciós del Claustre del Carme am Fischmarkt



Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...

DERTOUR e-hoi

Mietwagenmarkt Nix wie weg

Travel-Overland Travelscout24

AIDA TUI

Flugladen

TIPPS & INFOS

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer:



RADIO EUROPA

Radio Europa

Radio Europa ist das älteste deutsche Radio für ganz Spanien.