Reise, Flug und Hotel



Mantua - Palazzo Ducale (Herzogspalast), Palazzo Tè (Sommerresidenz), Dom, Basilica di Sant'Andrea ...

Mantua liegt östlich von Cremona, auf einer Halbinsel des Mincio gelegen, die von drei Seiten von Wasser umgeben ist. Ihrer Lage zu verdanken, hat die Stadt den Beinamen "Piccola Venezia" = Klein Venedig.

Mantua hat auch in der Geschichte der oberitalienischen Städte eine wesentliche Rolle gespielt. Zwischen 1328 und 1707 residierte in der Stadt das Adelsgeschlecht der Gonzaga, die von ihrer Burg - dem Palazzo Ducale = Herzogspalast - aus die Geschicke lenkten.

Während der Renaissance erlebte der Hof der Gonzaga seine Blütezeit. Wesentliche Mitwirkung daran hatte Isabella d'Este, die von 1474 bis 1539 lebte. Sie gilt als eine der vornehmsten Damen jener Zeit, die ihr höfisches Leben nach dem "Castiglione Cortegiano = dt. "Buch des Hofmanns" von Baldassare Castiglione - auch Graf Baldassare Castiglione (1478 - 1529) - ein Sohn einer Adelsfamilie, gestaltete.
Dem Autor schenkte Isabella einen Palast.

Aber nicht nur Literaten widmete sie ihr Leben, auch Künstler wie Raffael, Mantegna und Romano - ein Raffael-Schüler - hatten daran Anteil, die den Palazzo Ducale in ihrem Auftrag ausschmückten.

Von den 500 Räumen sind nur wenige zu besichtigen.

Sehenswert sind die neun Wandteppiche im Appartamento degli Arazzi, die nach Skizzen von Raffael hergestellt wurden. Oder die im Hochzeitszimmer - der Camera degli Sposi - von Mantegna gefertigten wunderschönen Fresken.

Der Palast erhebt sich majestätisch über Gärten und Seen, von dem auch einen herrlichen Ausblick genießen kann.

Pallazzo Tè war die Sommerresidenz der Gonzaga, ein Palast, der am anderen Ende der Stadt liegt. 1525 hatte Romano den Herrschersitz - von dnen einige Räumen Fresken und Meisterwerke des Manierismus enthalten - prunkvoll ausgestaltet.

Nahe dem Herzogspalast erhebt sich der Dom mit seiner im 18. Jahrhundert hinzugefügten barocken Fassade. Sein Inneres gestaltete Romano im Stil der Renaissance.

Auf der Piazza Mantegna, benannt nach dem Künstler die Basilica di Sant'Andrea, die als Hauptwerk der Frührenaissance in ganz Italien gilt.

Sehenswürdigkeiten
Logo  Palazzo Ducale
Logo  Palazzo Tè war die Sommerresidenz der Gonzaga
Logo  Dom
Logo  Basilica di Sant'Andrea
Logo 
Tipps & Infos

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer: