Reise, Flug und Hotel



Las Hayas auf La Gomera -

Arure
Las Hayas - ein Bergdorf auf La Gomera - liegt 14 Kilometer nordöstlich von La Calera am Rande des Garajonay-Nationalparks und nahe dem "Tal der 1000 Palmen".

Der Ort ist über die GM-1 über den Ort Arure und dann weiter auf der Ctra Arure Las Hayas oder aus Osten kommend erst über die GM-2 und dann weiter auf der CV-18 zu erreichen.

Einst war Las Hayas ein Geheimtipp für gomerisches vegetarisches Essen für Ferienreisende. Heute haben selbst Einheimische am berühmtesten Traditionsmenü der Bar La Montaña ihr Interesse geweckt.

Die Zutaten für das Gericht werden fast ausschließlich im eigenen Garten angebaut. Gereicht wird Ziegenkäse, Gofiobrei, Gemüseeintopf und als Nachtisch beispielsweise Käsekrapfen mit Palmenhonig1.


Gofiobrei - was ist das?

Gofio
Gofiobrei - das heute auf den Kanaren noch als Grundnahrungsmittel gilt - ist ein traditionelles Gericht des Archipels, dass schon die Guanchen, die Ureinwohnern, kannten.

Gerste wurde nach der Ernte geröstet und in Steinmühlen zu Mehl verarbeitet. Die Zusammensetzung des Gofio hat sich mit der Zeit stark verändert. Der gerösteten Gerste sind heute meist Mais und andere Getreidearten zugemischt. Auch Pflanzensamen und Hülsenfrüchte sind heute nicht mehr wegzudenken.

Bis heute hat Gofio seinen traditionellen Platz in der kanarischen Küche behauptet. Selbst für Ziegenhirten ist es die typische Speise. In Ledersäckchen verrühren sie das Gofio-Mehl mit Wasser oder Ziegenmilch zu einem nahrhaften Brei.

Gofio kann ohne weiteres Kochen oder Backen verzehrt werden. Einst als eiserne Ration für Notzeiten gedacht oder als typisches "Arme-Leute-Essen" verpönnt, erfreut sich inzwischen zunehmender Beliebtheit.

Gofio enthält außer Meersalz keinerlei Zusatzstoffe. Es ist leicht bekömmlich, reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Proteinen. Es ist die ideale Basis für eine gesundheitsbewusste Ernährung.

Das Gofio-Mehl kommt in der kalten wie auch heißen Küche zum Einsatz. Es wird süß oder pikant zubereitet, dient als Verdickungsmittel für Suppen oder Saucen und kann sogar zu einem Getränk verarbeitet werden.

Gofio-Mehl wird mit Wasser, Salz, Chili, Koriander und Kümmel zu einem festen Teig verrührt. In Stücke oder in Scheiben geschnitten zu einem Glas Wein als Beilage gereicht - wird also zur sogenannten Pelota de Gofio.

Oder der Gofio-Brei wird traditionell mit Olivenöl oder Wasser zu einem Gericht angerührt. Verfeinert wird es mit Bananen, Rosinen, Nüssen, Honig oder Frischkäse und liefert einen leckeren Nachtisch.

Die sättigende Wirkung des Gofio wird bereits bei Babys angewendet:
So wird Gofio mit etwas Honig in die Flaschenmilch gerührt. Damit wird der hungrigste Säugling in kurzer Zeit zufrieden satt.

Sehenswürdigkeiten
Logo  Bar La Montaña mit berühmtesten gomerischen Traditionsmenü



Werbung

Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...


DERTOUR Ebookers

Kurz mal weg l'tur

Travel-Overland Flugladen

Artikel von www.reisen-hotel-welt.de
TIPPS & INFOS

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer:



RADIO EUROPA

Radio Europa

Radio Europa ist das älteste deutsche Radio für ganz Spanien.