Reise, Flug und Hotel



Parque Nacional de Timanfaya - Timanfaya-Nationalpark - und die Zufahrtgelegenheiten zum Park

Parque Nacional de Timanfaya - Timanfaya-Nationalpark

Parque Nacional de Timanfaya
Parque Nacional de Timanfaya
Der Parque Nacional de Timanfaya - Timanfaya-Nationalpark - ist aus Norden über Mancha Blanca und aus Süden über Yaiza zu erreichen.

Wer sich zuerst über die Welt der Vulkane informieren möchte, sollte das Centro Visitantes Mancha Blanca zwischen Nationalpark und Mancha Blanca besuchen. Kurios ist, dass ein Großteil des Gebäudes unter einer Lavaoberfläche errichtet wurde.

Über Audiovision, Wort und Bild kann man sich über Vulkanismus, die Entstehung von Lanzarote und der Kanaren vertraut machen.
Höchst interessant ist im Eruptionsraum selbst einen Ausbruch zu erleben.
Termine für kostenlose Wanderungen über die Lavafelder sind im Info-Zentrum zu bekommen.

Um den 1974 gegründeten Nationalpark zu erreichen, geht die Fahrt über ein Gebiet mit einstigen Dörfern, dass 1730-36 und 1824 durch Vulkanausbrüche unter einer meterdicken Lavadecke verschwandt. Unter den Dörfern, die dem Nationalpark und dem höchsten Feuerberg seinen Namen gab, war auch Timanfaya.

Für die Dicke der Lavaschicht zeichnen etwa 100 Vulkane mit ca. 300 Kratern verantwortlich. Durch diese Vulkantätigkeit entstand ein Gebiet, dass heute durch einem 174 Quadratkilometer großen Nationalpark geschützt wird.

Parque Nacional de Timanfaya
Parque Nacional de Timanfaya
Besichtigt kann der Nationalpark nur in einem Bus werden, dessen Fahrt 45 Minuten dauert. Vorbei geht die Fahrt an Lavabildungen wie calderas = kesselförmigen Einbrüchen und an sogenannten hornitas = karmin- oder schornsteinartigen Ausbruchkegeln.

Interessant anzusehen ist auch der Mantó de la Virgen - der Mantel der Jungfrau, eine Lavaausbildung, die vorne wie ein offener Umhang aussieht. Besonders beeindruckend ist aber die Fahrt durch das Valle de la Tranquilidad - das Tal der Stille, wo jeder Laut erstickt.

Die rot leuchtende Montaña Rajada im Südwesten ist der beste Aussichtspunkt im Park.

Auf der nach einem hier lebenden Einsiedler benannten Islote del Hilario endet die Fahrt über die Lavafelder. Es ist etwa die Stelle, wo César Manrique das Restaurant El Diablo = in Deutsch "der Teufel" errichtete, wo auch noch ein Vulkanschlot aktiv ist.

Dieser besitzt ausreichende Hitze zum Grillen. In den Kellerräumen des Gebäudes kann der Besucher die Aktivität des Vulkans experimentell miterleben. Denn hier wird von einem Parkwächter ein trockener Busch Reisig in eine Mulde geworfen, der augenblicklich zu brennen beginnt. Oder in ein Erdrohr wird Wasser aus einem Eimer gegossen, dass zischend als Wassersäule ähnlich wie ein Geysir wieder emporschnellt.


Centro Visitantes Interpretación de Mancha Blanca und Fahrt zum Nationalpark

Parque Nacional de Timanfaya
Parque Nacional de Timanfaya
Das bereits erwähnte Centro Visitantes Interpretación de Mancha Blanca liegt zwei Kilometer südöstlich von Mancha Blanca und sechs Kilometer nordöstlich des Nationalparks an der LZ-67.
Es zeigt Wissenswertes über die Entstehung von Lanzarote und der Vulkanlandschaft und die Geschichte und Wirtschaft der Insel. Im Untergeschoss gibt es eine mehrsprachige Simulation eines Vulkanausbruchs.
Kopfhörer für die audiovisuellen Darbietungen am Infostand verlangen!

Wer möchte, kann eine Wanderungen über die Vulkanlandschaft buchen (nur online möglich). Dies ist nur mit Führung und für Gruppen bis zu sieben Person möglich.

Zum Parque Nacional de Timanfaya gelangen Sie von Mancha Blanca im Norden oder Yaiza im Süden. Autofahrer müssen an der Schranke ein Ticket lösen für einen Parkplatz und die anschließende Bustour.

Geöffnet ist der Nationalpark täglich. Eintritt und Bustour kosten € 8/4 (bis 12 Jahre).

Infos, Sehenswürdigkeiten und Einkehren:
Logo  Info-Center: Centro Visitantes Interpretación de Mancha Blanca
Logo  Valle de la Tranquilidad - Tal der Stille
Logo  Mantó de la Virgen
Logo  Montaña Rajada
Logo  Restaurant El Diablo im Nationalpark
Täglich geöffnet von 12.00 bis 15.30 Uhr.
Es bietet einheimische Küche und Gegrilltes.
Gegrillt wird direkt über den erwähnten Vulkanschlot.



Werbung

Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...

Meiers Weltreisen BravoFly

Stena Line TUI Cruises

CAMPANDA Ich parke billiger

Artikel von www.reisen-hotel-welt.de
TIPPS & INFOS

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer:



RADIO EUROPA

Radio Europa

Radio Europa ist das älteste deutsche Radio für ganz Spanien.