Kreta



Kreta - Osten: Orte und ihre Sehenswürdigkeiten


Elounda
Elounda liegt an der östlichen Nordküste direkt in der windgeschützten Mirabello-Bucht - manchmal auch als Mirabello Golf genannt. Die vier Dörfer, aus denen Elounda besteht, liegen in einer Gegend die gerne auch als kretische Riviera bezeichnet wird. Es ist auch einer der nobelsten und angenehmsten Ferienorte von Kreta.
Lesen  Elounda

Agios Nikolaos
Agios Nikolaos liegt an der östlichen Nordküste von Kreta in der Mirabello-Bucht. Sie ist die Hauptstadt des Verwaltungsbezirkes Lassithi und gleichzeitig ein wichtiges Touristenzentrum der Region.
Lesen  Agios Nikolaos

Ierapetra
Ierapetra ist die südlichst gelegene Stadt von Europa. Sie befindet sich an der schmalsten Stelle von Kreta am Lybischen Meer. Schon während der Antike und in der venezianischen Epoche war Ierapetra Umschlagsplatz für Waren zwischen Griechenland, Nordafrika und den Nahen Osten.
Lesen  Ierapetra

Mochlos
Mochlos liegt an der östlichen Nordküste von Kreta zwischen Agios Nikolaos im Westen und Sitia im Osten. Im kleinen Ort hat der Massentourismus noch nicht so ganz Fuß gefaßt wie in den Nachbargemeinden.
Lesen  Mochlos

Rote Schmetterlingsschlucht
Die Rote Schmetterlingsschlucht - die Red Butterfly Gorge - befindet sich etwa 21 Kilometer östlich von Ierapetra und etwa ein Kilometer vor Koutsouras im Westen. Koutsouras ist ein eher unspektakulärer Ort mit steinigem Strand, aber wegen der Red Butterfly Gorge interessant.
Lesen  Rote Schmetterlingsschlucht

Makrigialos
Makrigialos war noch vor 10 bis 15 Jahren ein Fischerhafen mit wenigen aus Stein erbauten Häusern ca. 25 Kilometer östlich von Ierapetra gelegen. Dem schönen langen Sandstrand hat der Ort es zu verdanken, dass er sich zu einem der Touristenzentren an der östlichen Südküste von Kreta entwickelt hat.
Lesen  Makrigialos

Sitia
Sitia liegt an der östlichen Nordküste von Kreta und ist zugleich die östlichste Stadt der Insel. Sie wurde terrassenförmig an den Hang oberhalb der Hafenbucht angelegt. Der Tourismus hat noch nicht so richtig Fuß gefaßt. Die Haupteinnahmen kommen aus der Landwirtschaft. Hervorragend sind die Weine und Olivenöle der Region.
Lesen  Sitia

Vai
Vai liegt im Osten von Kreta und besitzt als größte Attraktion den einzigen europäischen Palmenstrand. Entstanden soll er laut einer Legende als Seeräuber am Strand lagerten, Datteln aßen und die Kerne in den Sand spuckten.
Lesen  Vai

Palekastro
Palekastro liegt im Osten von Kreta und ist ein Dorf etwas abgelegen vom Meer. Trotz alledem ist der Ort ein guter Ausgangspunkt für die Erkundung der näheren Umgebung.
Lesen  Palekastro

Xerokambos
Xerokambos liegt im Osten der Insel Kreta südlich von Palekastro und nördlich der Insel Koufonisi - also etwa auf halben Wege. Die Siedlung erstreckt sich auf einer Länge von etwa vier Kilometern entlang einer schmalen Küstenebene und ist von steilen und schroffen bis über 1000 Meter ansteigenden Bergen des Handras-Plateaus gesäumt.
Lesen  Xerokambos




werbung

Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...



Ebookers Günstiger Reisen

Meiers Weltreisen Travelscout24

Tipps & Infos
Tipp

Orte auf Karte

Die beschriebenen Orte und Sehenswürdigkeiten auf Kreta sind alle zur Orientierung auf der Karte im Kopfbereich der Kreta-Webseiten eingetragen.