Reise, Flug und Hotel


Deutschland

Baden-Württemb. Aktive Region Bayern  -  Berlin  -  Brandenburg  -  Bremen  -  Hamburg  -  Hessen  -  Meckl.-Vorp.  -  Niedersachs.  -  NRW  -  Rheinl.-Pf.  -  Saarland  -  Sachsen  -  Sachs.-Anh.  -  Schles.-Holst.  -  Thüringen
Aktive Region Meckl.-Vorp. - Ostseeküste: Greifswald  -  Rostock  -  Stralsund  -  Wismar  -  Insel Rügen  -  Insel Usedom  -  Mecklenb. Seenplatte

Insel Usedom - Seebäder: Ahlbeck, Bansin, Heringsdorf, Karlshagen, Koserow, Millenthin, Zempin, Zinnowitz


Die bekanntesten Seebäder auf der Insel Usedom im einzelnen:


Ahlbeck


Ahlbeck ist wegen seiner 1898 eröffneten 280 Meter langen Seebrücke bekannt. Der Turm auf dem Brückenpavillon ist das Wahrzeichen des Ortes. Die Seebrücke ist ein beliebtes Fotomotiv.

Der weiße Strand und die Seepromenade machen Ahlbeck zu einen zauberhaften Urlaubsort. Es ist das größte, östliche deutsche Seebad der Insel.

In der Heimatstube, ein typisches Fischerhaus, ist das Leben der Fischer, wie sie einst lebten, zu bestaunen. Die Wände wurden aus Weidengeflecht und Lehmbewurf hergerichtet, die dann noch weiß gekalkt wurden.

Highlight: Im September ist die Seebrücke eine Woche lang Aufführungsort für das Usedomer Musikfestival.



Bansin


Bansin ist einst aus einer Villensiedlung hervorgegangen. Das Seebad hat größenteils einen flachen, feinsandigen Strand, der dann in eine Steilküste übergeht. Am Strand sind einige Stellen als FKK-Bereiche ausgewiesen worden. Vom Strand aus trennt eine Straße zwei kleine Seen.

Highlight: In Bansin gibt es den kleinsten Zoo, ein Tropenhaus mit exotischen Pflanzen und Tieren, der Welt.



Heringsdorf


Die preußische vornehme Gesellschaft aus Berlin sind während der Gründerzeit nach Heringsdorf geströmt. Besonderheiten aus dieser Zeit sind vor allem an den Wintergärten, den geschnitzten Giebeln und den darüber befindlichen prachtvollen Putten zu sehen.

Die Strandpromenade ist über 8 Kilometer lang und verbindet Heringsdorf mit den Nachbarbädern Bansin und Ahlbeck.

Highlight: Alljährlich veranstaltet die Vorpommersche Landesbühne Anklam von Juni bis August in einem großen Theaterzelt an der Strandpromenade den "Chapeau Rouge".



Karlshagen


Das nördlichste und zugleich jüngste Ostseebad auf Usedom ist Karlshagen. Für Urlauber gibt es ein reichhaltiges Angebot an Freizeitmöglichkeiten. Interessant ist der 80 Meter breite mit weißen Sand und steinfrei ausgesattete Stand.



Koserow


Auf der höchsten Erhebung der Insel befindet der Ort Koserow am Fusse des Streckelsberg. Der Landrücken zwischen Ostsee un Achterwasser ist an dieser Stelle nur 330 Meter breit.

Die älteste Inselkirche um 1300 erbaut, steht hinter einem Wall aus Finglingen. An den frühgotischen Fensteröffnungen ist noch das ursprünliche alte Mauerwerk zu erkennen. Der einzige erhaltene mittelalterliche Altar auf der Insel wurde in der Stettiner Schnitzschule gefertigt.

Aus dem 15. Jahrhundert stammt das schwedische Kruzifix namens Vineta-Kreuz. Fischer sollen es der Legende nach an der Stelle geborgen haben, wo die sagenumwobene Stadt einst unterging.



Millenthin


Im Binnenland, dem Achterwasser näher gelegen, befindet sich in hügeliger Landschaft Mellenthin, eine Ortschaft, mit einem Renaissance-Wasserschloss und einer spätgotischen Kirche.



Trassenheide


Trassenheide ist ein kleines Seebad auf der Insel Usedom mit Familienbad, umgeben von unberührter Natur. Hier gibt es Erholung für Jung und Alt. Ein Kuriosum ist ier anzutreffen - das Haus auf dem Kopf.



Zempin


An der schmalsten Stelle zwischen Ostsee und Achterwasser und zwischen den Orten Zinnowitz und Koserow liegt das kleine Seebad Zempin. Er war einst ein romatischer Fischerort, der mehr als 40 mit rohrgedeckten Häuser besitzt.



Zinnowitz


Der größte Badeort im nordwestlichen Teil Usedoms ist Zinnowitz. Das Seebad liegt am Achterwasser und ist von feinsandigen Strand umgeben.



Werbung

Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...



DERTOUR

l'tur

TUI Flugladen

Artikel von www.reisen-hotel-welt.de
Tipps & Infos