Reise, Flug und Hotel



Insel Nordstrand mit den sehenswerten Ortschaften: Norderhafen, Odenbüll, Süden, England und Süderhafen. Auf der Insel gibt es ein 35 qkm großen Biotop.

Nordstrand ist nach der Eindeichung des Naturschutzgebietes Beltringharder Koog keine Insel mehr, aber die Ansässigen des Eilands fühlen sich noch als Inselbewohner. Besucher haben auch das Gefühl nach Durchfahren der Stöpe das Festland verlassen zu haben.

Nach der zweiten großen Flut 1634 konnte nur die Kirche St. Vinzenz in Odenbüll als einziges Gotteshaus der Region gerettet werden. Seit seiner Errichtung ist der Sakralbau mehrmals umgebaut worden. Doch sein Fundament stammt noch von einem Gebäude aus dem 13. Jahrhundert. Sehenswert in seinem Innern sind der spätgotische Altaraufsatz, der Taufstein und die von einem unbekannten Künstler im dem Jahre 1605 geschnitzte Kanzel.

Bemerkenswert ist auf Nordstrand, dass es neben einer protestantischen noch zwei katholische Gemeinden gibt.

Diese bilden auf der Insel das Zentrum norddeutscher Altkatholiken. Im 17. Jahrhundert haben holländische Deichbauer in Nordfriesland diese Glaubensrichtung eingeführt, die den Papst als Oberhaupt der Kirche aber ablehnen. In der Kirche St. Theresia wird dieser Glauben ausgeübt.

Norderhafen
Norderhafen ist das touristische Zentrum auf Nordstrand. Hier befindet sich das Informationszentrum, das Kurhaus und ein Hallenbad. Der Beltring-Koog ist ein 1987 eingedeichtes 35 Quadratkilometer großer, einzigartiger Biotop.

Odenbüll
In Odenbüll erhebt sich der mächtige Backsteinbau der St.Vinzenz-Kirche. Sie ist ein Bauwerk aus dem 13. Jahrhundert, dass als einziges Gotteshaus auf Nordstrand die große Flut von 1634 überstand. Der Sakralbau beherbergt einige interessante Schätze wie beispielsweise einige alte Grabsteine und die bereits oben aufgeführten Kunstschätze.

Süden
Im Ort befindet sich die "Nordstränder Töpferei", die typisch friesische Gefäße anfertigt. Die Pfarrkirche St. Teresia ist Heimstatt einer Gemeinde, die dem altkatholischen Glauben angehört.

England
In England sind zwei Restaurants, die Inselspezialitäten und gutbürgerliche Küche präsentieren zu empfehlen: Einmal der "Englische Krug", England 32, warme Küche ab 11 Uhr, Do geschlossen, und das "Hotel-Restaurant England", England 46, tgl. geöffnet. Beide bieten ihre Gerichte in der mittleren Preisklasse an.

Süderhafen
ist ein guter Ausgangspunkt für eine Radtour. Auch ein Blick auf den Jachthafen ist lohnenswert.




Werbung

Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...


DERTOUR

l'tur

TUI Flugladen

Artikel von www.reisen-hotel-welt.de
Tipps & Infos