Reise, Flug und Hotel


Spanien

Aktive Region Gran Canaria: Las Palmas  -  Norden  -  Westen Aktive Region Mitte: Teror  -  Valleseco  -  Valsendero  -  Artenara  -  Tejeda  -  San Bartolomé ...  -  Santa Lucía ...  -  San Mateo  -  Santa Brígida  -  Osten  -  Süden

Gran Canaria - Inselinneres: Teror, Valleseco, Tejeda, Artenara ...


Orte und Sehenswürdigkeiten im Inselinnern von Gran Canaria

Teror
Teror wurde von den Ureinwohnern Aterure genannt, heute ist er der Wallfahrtsort der Insel. Teror gilt als die Heimat der Nuestra Señnora del Pino = der Heiligen Jungfrau (Madonna) zur Pinie, dessen Basilika das Ortsbild prägt. Lesen  Teror

Valleseco
Valleseco bedeutet "trockenes Tal" was aber keinesfalls stimmt. Denn der Ort liegt im Einflussbereich des Nordostpassat, der feuchte Luft mitbringt. Es ist hier üppig grün und die Bewohner leben von der Landwirtschaft - vom Ackerbau und der Viehzucht. Lesen  Valleseco

Valsendero
Valsendero liegt vier Kilometer westlich von Valleseco in der fruchtbaren Schlucht Barranco de la Virgen = "Schlucht der Jungfrau". Lesen  Valsendero

Artenara
Artenara liegt im Inselinneren auf 1250 Meter Höhe und ist damit das höchst gelegende Dorf der Insel. Wer den Ort besucht, fühlt sich nach Rio de Janeiro versetzt, denn auch hier wird der Besucher von einer großen Jesusfigur mit ausgebreiteten Armen begrüßt. Lesen  Artenara

Tejeda
Tejeda liegt etwa in der Mitte von Gran Canaria inmitten der Hochgebirgsregion auf einer Höhe von ca. 1000 Metern. Bei Regen kommt es vor, dass die Straße von Artenara wegen Steinschlags unpassierbar geworden ist. Dann bleibt nur der Umweg über Pinos de Gáldar und Cruz de Tejeda. Lesen  Tejeda

Von Tejeda führt die GC-60 nach San Bartolomé de Tirajana.

San Bartolomé de Tirajana
San Bartolomé de Tirajana liegt südlich von Tejeda und ist von dort über die GC-60 zu erreichen. Kaum zu glauben, dass der Ort Kreishauptstadt ist ... Lesen  San Bartolomé de Tirajana

Kurz nach San Bartolomé de Tirajana gabelt sich die Straße: Die GC-60 führt nach Süden vorbei am Barranco de Fataga über den gleichnamigen malerischen Ort Fataga nach Playa del Inglés. Die GC-65 verläuft nach links zum Ort Santa Lucia de Tirajana.

Santa Lucía de Tirajana
Santa Lucía de Tirajana liegt östlich von San Bartolomé de Tirajana an der GC-65 (nach San Bartolomé de Tirajana an Gabelung linke Straße nehmen). Inmitten von 100-jährigen Palmen entstand dieses Dorf und gibt der Umgebung einen besonderen Charakter. Lesen  Santa Lucía de Tirajana

San Mateo
San Mateo liegt an der GC-15 und ist von der Hauptstadt kommend über Tafira, Santa Brigida erreichbar. Der modern wirkende Ort liegt auf einer Höhe von ca. 800 Metern und befindet sich in einem wasserreichen Hochtal, dass zwischen der trockenen Küste und schroffen, steinigen Hängen in etwa der Inselmitte liegt.
Lesen  San Mateo

Santa Brígida
Santa Brígida liegt zwischen Tafira und San Mateo an der GC-15, die die genannten Orte mit der Inselhauptstadt Las Palmas de Gran Canaria verbindet. Mit einer Höhe von 500 Metern liegt die Ortschaft höher als die Hauptstadt und besitzt deshalb ein etwas kühleres Klima. Lesen  Santa Brígida

Reiseanbieter

TIPPS & INFOS

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer:



Beschriebene Orte in der Mitte von Gran Canaria

Teror
   Pfeil
Valleseco
   Pfeil
Valsendero
   Pfeil
Artenara
   Pfeil
Tejeda
   Pfeil
San Bartolomé de Tirajana
   Pfeil
Santa Lucía de Tirajana
   Pfeil
San Mateo
   Pfeil
Santa Brígida