Reise, Flug und Hotel



Gardasee - ital. Lago di Garda - Torbole, Gardone Riviera, Sirmione: Burg Rocca Scaligera, Grotte di Catullo, Ruinen aus der Römerzeit



Gardasee
Der Gardasee liegt auf der Südseite der Alpen inmitten eines großartigen Bergpanoramas. Eine große Vielfalt an Eindrücken kann man hier sammeln.

Bestechend sind die lieblichen Täler, die eisigen Höhen, schroffe Felsen, idyllische Bergdörfer, kleine Seen im Hinterland und die Weinbaugebiete.

Am Ostufer des Sees steigen die Felsformationen des Monte Baldo auf über 2000 Meter an. Im Gebiet sind mehr als 60 Orchideenarten heimisch.

In Sirmione am Gardasee
Der Norden ist geprägt von steilen Felsen, die so nahe dem Ufer stehen, dass sie an norwegische Fjorde erinnern. Im Süden gehen die Hügel in die Po-Ebene über. Der gesamte Süden hat mediterranisches Flair.

Der Gardasee ist der größte und zugleich sauberste der italienischen Seen, der bereits im Altertum von Catull und Virgil gerühmt wurde.

Auch durch Goethes "Italienische Schilderungen" wird der See weit bekannt.


Städte und Orte am Gardasee


Torbole


Beim Bummel durch die Altstadt von Torbole begibt man sich auf Goethes Spuren.

Oberhalb des Ortes thront auf einer Felsnadel die Burgruine/Schloss Penede. Auf Resten einer prähistorischen Siedlung errichteten die Römer dieses Castel. Erstmals wurde es 1210 urkundlich erwähnt. Das beste der Ruine ist der fantastische Ausblick auf den Gardasee.


Gardone Riviera


Bekannt wurde Gardone Riviera durch Il Vittoriale, dem Wohnsitz des exzentrischen Gabriele D'Annunzio (1863 - 1938).


Sirmione


Grotte di Catulla in Sirmione
Romantisch auf einer Landzunge gelegen, erstreckt sich die Stadt Sirmione.

Hauptattraktion des Ortes ist die Rocca Scaligera. Die Festung war ursprünglich den Scaligern, den Machthabern von Verona und Beherrschern des Gardaseeraums.

Eines weiteres Highlight von Sirmione sind die Ruinen aus der römischen Kaiserzeit und die Grotte di Catulla.


Westlich und östlich des Gardasees verlaufen Panoramastraßen: Östlich die Gardensa Orientale von Torbole über Malcesine weiter nach Brenzone, Torri d. Benaco, Garda, Bardolino, Lazise bis nach Peschiera. Westlich die Gardensa Occidentale mit Tunneln und Galerien ist sie eine der schönsten Panorastraßen der Welt. Sie beginnt in Riva del Garda über Limone sul Garda über Tignale, Toscolano Maderno, Gardone Riviera, Salo, Manerba di Garda bis nach Desenzano del Garda.

Von Salo bis nach Sirmione sind es etwa eine Stunde.

Wegen der konstanten Winde ist der Gardasee bei Surfern und Seglern ein wahres Paradies.



Bildquelle:
Beschreibung: Sirmione grotte di catullo 1.jpg Italiano: Sirmione,
Lombardia, Italia. Grotte di Catullo
Deutsch: Sirmione, Lombardei, Italien. Grotten des Catull
Datum: August 2003
Quelle: Eigenes Werk
Urheber de:Benutzer: Kabelsalat
Tipps & Infos

Touristen-Infos

Aktives Land Reiseführer: