Reise, Flug und Hotel



Eckernförde - Nikolaikirche, romanische Feldsteinkirche im Ortsteil Borby, 4 km langer Sandstrand + barockes Herrenhaus Altenhof - das zwischen 1722-28 erbaut wurde ...

Eckernförde liegt an der gleichnamigen Bucht und ist gleichzeitig Ostseebad, Fischerort und Marinestützpunkt.

Die Altstadt der Kleinstadt liegt direkt hinter dem 4 Kilometer langen Strand. Sehenswert ist die Nikolaikirche, dessen bedeutende Werke von der Eckernförder Familie Gudewerdt gefertigt wurden. Hans d. J. schnitzte 1640 den Hochaltar, sein Vater war der Künstler, der 1605 der Kanzel ihr heutiges Aussehen verlieh.

Schöne Bürgerhäuser schmücken die Ecke Kieler Straße/Langebrückstraße.

Eine alte Holzbrücke führt vom Hafen in den Stadtteil Borby. Dort ist eine romanische Feldsteinkirche etwa aus dem Jahr 1200 sehenswert.

Die Brücke wurde nach der Flut von 1872 als Provisorium errichtet, mehrmals erneuert und hat sich im Laufe der Zeit zu einem Wahrzeichen von Eckernförde gemausert.

Das barocke Herrenhaus Altenhof - das zwischen 1722-28 errichtet wurde - im Südosten der Stadt ist ein lohnenswertes Ziel. Ebenso lohnt ein Besuch im Alten Rathaus, wo man ein Heimatmuseum untergebrachte - Rathausmarkt 8.

Ein Spaziergang kann vom Strand durch die malerische Altstadt zum Hafen führen und natürlich auch umgekehrt.

Sehenswert
Logo  Nikolaikirche
Logo  Bürgerhäuser Ecke Kieler Straße/Langebrückstraße.
Logo  romanische Feldsteinkirche im Ortsteil Borby
Logo  Holzbrücke - das WAhrzeicher Eckernfördes



Werbung

Reise-, Flug- & Hotelanbieter, Mietwagen/Wohnmobil & Parken, Schiff ...


DERTOUR

l'tur

TUI Flugladen

Artikel von www.reisen-hotel-welt.de
Tipps & Infos