Reise, Flug und Hotel



Berchtesgadener Land - Bad Reichenhall, Berchtesgaden, Königsee, Ramsau, Schönau, Bischofswiesen, Waging, Bayerisch Gmain ...


Bayerisch Gmain
PLZ:  -  Tel.


Bayerisch Gmain ist ein Kur- und Urlaubsort in einer Höhe von 540 Metern. Für Menschen, die ausgedehnte Wanderungen in ruhiger und ländlicher Umgebung lieben, ist der Ort ein ausgesprochener Geheimtipp. Das Bergmassiv "Schlafende Hexe" gilt als Wahrzeiches des Ortes. Zahlreiche Sagen und Legenden werden über den Gebirgsstock erzählt.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Wanderung zum Bergmassiv "Schlafende Hexe" (Wahrzeichen des Ortes)


Bischofswiesen
PLZ:  -  Tel.


Ein idealer Ort für Urlauber ist Bischofswiesen, der flächenmäßig die größte Gemeinde Bayern darstellt und auf einer Höhe von 570 Metern liegt.

Geboten werden umfassende Freizeitmöglichkeiten wie landschaftlich reizvolle Wanderwege oder auch viele Wintersportangebote. Der heilklimatische Kurort bietet für jeden Besucher das Richtige.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  landschaftlich reizvolle Wanderwege und Wintersportangebote


Königsee
PLZ:  -  Tel.


Auf 550 Meter Höhe liegt der berühmte Ferienort Königssee. Hauptattraktion ist die Überfahrt auf dem Königssee zur Kirche St. Bartholomä.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Kirche St. Bartholomä auf dem Königssee zur


Laufen
PLZ:  -  Tel.


Einst war das romantische Städten Laufen einer der wichtigen Schifferorte der Salzburger Bischöfe.

Mit dem Wiener Kongreß, vom 18. September 1814 bis 9. Juni 1815 - der wegen der Niederlage Napoleons die Grenzen neu festgelegte, kam Laufen zu Bayern.

Sehenswert ist die Kirche Mariä Himmelfahrt, die als älteste gotische Hallenkirche Süddeutschlands gilt. Bemerkenswert sind die Bilder des in Laufen geborenen Wiener Hofmaler Michael Rottmayr.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Kirche Mariä Himmelfahrt, die als älteste gotische Hallenkirche Süddeutschlands gilt


Oberau
PLZ:  -  Tel.


Zwischen Berchtesgaden und Salzburg liegt auf einer Höhe von 900 Metern der heilklimatische Luftkurort Oberau. Die Abfahrten der Skigebiete Roßfeld und Zinken enden mitten im Ort.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Skigebiete Roßfeld und Zinken


Ramsau
PLZ:  -  Tel.


Ramsau ist ein hochalpiner heilklimatischer Kurort des Berchtesgadener Landes, der als einer der schönsten bayerischen Alpendörfer zählt.

Sehenswert sind die Rokokokirche Mariä Himmelfahrt und die spätgotische Pfarrkirche. Bedeutsam ist, dass in Ramsau der einzige deutsche Gletscher, der Hochkalter, zu bewundern ist.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Rokokokirche Mariä Himmelfahrt
Logo  einziger deutsche Gletscher, der Hochkalter


Schönau
PLZ:  -  Tel.


Der Ort Schönau ist oft Ausgangspunkt für Schifffahrten auf dem Königssee, für Wanderungen im Nationalpark und auf den Jenner.

Das Dorf liegt am nördlichen Ende des Königssees. 30 Kilometer trennen den Ort von Salzburg.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Königssee


Taching
PLZ:  -  Tel.


Taching ist ein Ort am Tacinger See, der als Sehenswürdigkeit die Kirche St. Coloman aufzuwarten hat.

Der Laufener Künstler Gordian Guckh fertigte den spätgotischen Hochaltar.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Kirche St. Coloman


Waging
PLZ:  -  Tel.


Beliebt besonders bei Wassersportlern ist der Waginger See, der schon seit uralten Zeiten beliebt ist.

Die Römer hatten sich hier niedergelassen. Sehenswert sind das einst Salzburger Bischöfen gehörende Schloss, die barocke Pfarrkirche St. Martin mit Rokokostuck im Langhaus und die im Ortsteil Otting stehende spätgotische St.-Stephanus-Kirche aus dem 15. Jahrhundert.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Salzburger Bischöfen gehörende Schloss
Logo  barocke Pfarrkirche St. Martin
Logo  im Ortsteil Otting stehende spätgotische St.-Stephanus-Kirche





Tipps & Infos