Reise, Flug und Hotel



Altenburg - Skatstadt, Schloss Altenburg, historischer Marktplatz mit Renaissancerathaus, Lindenau-Museum mit seiner stattlichen Kunstsammlung + Hoftheater


Bekannt ist Altenburg vor allem als Skatstadt. In die Stadt kam Wohlstand mit Industrialisierung. Mit ihm entstanden bedeutende öffentliche Gebäude das Landgericht, die Landesbank, das Lindenau-Museum und das Hoftheater.

Altenburg war eine von Kaiser Barbarossas Kaiserpfalz und im 15. Jahrhundert die Residenz von Friedrich den Sanftmütigen. Otto von Wittelsbach bekam hier das Herzogtum Bayern verliehen und im 19. Jahrhundert wurde die Stadt selbst Residenz des Herzogtums Sachsen-Altenburg.

Als der Herzog starb teilten die beiden Brüder Albrecht und Ernst wirklich brüderlich. Einer teilte und der andere wählte seinen neuen Besitz. So entstanden 1485 aus Sachsen ein ernestinisches und ein albertinisches Reich.

Wirklich sehenswert ist das Schloss mit gotischer Kirche und der schön angelegte Park mit Teehaus und Lustpavillon.

Altenburg hat noch neben dem Schloss noch repräsentative Gebäude aus der Gründerzeit zu bieten, die auf jeden Fall sehenswert sind. Dazu gehört auch der historische Marktplatz mit Renaissancerathaus und ein Besuch im Lindenau-Museum mit seiner stattlichen Kunstsammlung sind lohnenserte Ziele eines Besuches.

Sehenswürdigkeiten:
Logo  Schloss Altenburg
Logo  Lindenau-Museum mit Kunstsammlung
Logo  Lohnenswert ist ein Besuch im Hoftheater
Tipps & Infos